vlnr. 1. Reihe Corinna Stöxen, Siegfried Gutsche (grüner Landratskandidat), Cornelia Schmelzer, Melanie Hövert, Dr. Petra Spona 2. Reihe Benjamin Rauer, Nils Beinke-Schulte, Uwe Lämmel, Thomas Dippert, Jana Sasse Copyright und Bildrechte: Ria Stübing

Wir sind startklar für die Wahl!

Wir Grünen wollen Klima- und Umweltschutz

Minden-Lübbecker Bündnis90/Die Grünen: Wir haben unsere Kandidaten für die Kreistagswahl gewählt und das Wahlprogramm bestimmt. Ganz oben auf der Tagesordnung stehen Klima- und Umweltschutz. Dafür setzen wir uns noch  ein.

Hüllhorst. Die Ilex-Halle ist für die große kreisweite Wahlversammlung von uns Kreisgrünen durch die Geräumigkeit gut geeignet, denn Abstand und die Einhaltung der Richtlinien sind gewährleistet. Am Sonntag waren rund 60 Kreis-Grüne in Hüllhorst, um unsere Kandidat*innen für die Kreistagswahl am 13.09.2020 festzulegen. Dabei ging es um die Direktmandate und die Reserveliste.

 

Copyright und Bildrechte: Ria Stübing

Begrüßt wurden die Teilnehmer von Benjamin Rauer, einer von unseren zwei Kreissprec hern der GRÜNEN im Mühlenkreis. Die Wahlleitung hatte Florian Craig, Mitglied des Kreisvortandes und Bürgermeisterkandidat für Espelkamp.

Klimaneutraler Kreis bis 2035

Oben auf dem Wahlprogramm steht unser grünes Kernthema: der Klima- und Umweltschutz. „Dächer des Kreises sollen sinnvoll für Solarstrom genutzt werden.“ Die Modernisierung moderner Windkraftanlagen und die Ausweisung neuer Flächen seien ebenso wichtig. „Wir wollen 100% Ökostrom für den Kreis bis spätestens 2035.“

Auch der Artenschutz ist ein wichtiges grünes Thema. Ausgleichsflächen und Begrünung der Randstreifen soll durch die Pflege und Erweiterung von Streuobstwiesen, Renaturierung von Fließgewässern und vermehrter Baumpflanzungen untermauert werden. „Wir sind auf eine artenreiche Landschaft und eine intakte Umwelt angewiesen um zu leben, mit uns wird es keine Abholzung geben.“

Fairer Handel und Bio-Landwirtschaft sollen von uns unterstützt und ausgebaut werden.  „Die Ökologische Landwirtschaft wird von uns vorangebracht, denn wir stehen für gute Tierhaltung und giftarmen Ackerbau. In öffentlichen Kantinen wollen wir überwiegend Bio- sowie lokale Produkte verwenden.“ Siegfried Gutsche, unser grüner Landratskandidat für den Kreis Minden-Lübbecke steht daher im Dialog mit Junglandwirt*innen um deren Anliegen zu verstehen. „Ich setze mich dafür ein, dass unsere Politik vor Ort sich ausführlich mit der Situation und der Zukunft der Landwirtschaft befasst.“ Zu diesem Zweck besuchte Gutsche vorige Woche Junglandwirt Julian Aping, der den Hof Aping in Westrup betreibt.

Guter ÖPNV macht mobil

Der Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs ist eine unserer essenziellen Forderungen.  „Unser Ziel ist ein entspannter und klimafreundlicher ÖPNV in guter Taktung“. Die Orte und Städte sollten durch einen Bürgerbus miteinander verbunden werden. Besonders die Radwege müssen ausgebaut werden. Dazu gehören Radfernschnellwege ebenso wie ein günstiges Leasing moderner E-Räder.

Bildung, Toleranz und Gesundheit 

Für ein tolerantes und demokratisches Miteinander im Kreis muss bereits bei Bildung und Ausbildung angesetzt werden. Sozialberatungen, Präventionsangebote und mehr Unterstützung für pflegende Angehörige sind Teil unseres Wahlprogramms, das einstimmig verabschiedet wurde. Wir Grünen positionieren uns gegen rechte Ideologien.

Siegfried Gutsche hatte das Schlusswort der Veranstaltung, bei der er auch Teile seines Wahlprogramms vorstellte. Durch seine lange Erfahrung als Gesundheitsexperte sind ihm die Mühlenkreiskliniken und der Pflegebereich aber auch die Prävention besonders wichtig. „Gesundheit ist unser höchstes Gut, das haben wir in den letzten Monaten festgestellt“, so Gutsche. „Ich freue mich über die vielen Engagierten in unserer grünen Fraktion und auf die Herausforderungen der nächsten Jahre.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld