Grüne votieren für öffentliche Sitzungen des MKK-Verwaltungsrats

 

Im Nachgang zur Berichterstattung über die letzte Kreistagssitzung stellt Siegfried Gutsche, Kreistagsmitglied und gesundheitspolitischer Sprecher der GRÜNEN im Kreistag Minden-Lübbecke richtig:

Wir GRÜNEN haben auch für öffentliche Sitzungen des Verwaltungsrates der Mühlenkreiskliniken (MKK) gestimmt und somit den Antrag der Linken gegen die Stimmen von SPD, CDU und FDP unterstützt. Wir fordern mehr Transparenz und Informationen für die Bürgerinnen und Bürger. Der öffentliche Teil einer Verwaltungsratssitzung  soll dazu genutzt werden mehr über die Entwicklungen des  Kooperationsmodells zur Ärzteausbildung mit dem Universitätsklinikum der Ruhr-Uni Bochum und unseren Standorten in Minden, Bad Oeynhausen, Lübbecke und Herford zu informieren. Regelmäßige Berichte über die Anzahl der Prüfungsabsolventen bei den jungen Ärztinnen und Ärzte, die ihr praktisches Jahr im Mühlenkreis verbringen und der Klebeeffekt für die Region, heben die wissenschaftliche und medizinische Bedeutung der Mühlenkreiskliniken hervor.

Ebenso sind Inhalte zu Ausbildungsangebote der Gesundheitsakademie, neue medizinische Behandlungsangebote und ambulante Behandlungsmöglichkeiten im öffentlichen Teil der Verwaltungsratssitzung zu behandeln.

Dabei ist es für uns selbstverständlich Personalien, Wirtschafts- und Strategiepläne nicht  im öffentlichen Teil zu beraten.

Insgesamt gilt es die Arbeit des Verwaltungsrates durch mehr Transparenz zu verbessern und den Austausch von Informationen für die Öffentlichkeit zu fördern.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld