Glückwunsch Herr Ministerpräsident

Wir möchten Armin Laschet hiermit zu seiner Wahl zum Bundesvorsitzenden der CDU Deutschland beglückwünschen.

„Wir erinnern ihn aber auch ausdrücklich, dass er derzeit noch Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen ist. Die Verbreitung der Corona-Mutationen bereitet uns große Sorge und es warten viele Aufgaben auf Herrn Laschet in Düsseldorf“ sagt Kreissprecher der GRÜNEN in Minden-Lübbecke Benjamin Rauer.

„Wir erwarten, dass der Ministerpräsident diese Tage nicht nur im  Konrad-Adenauer-Haus in Berlin anzutreffen ist. Er sollte dringend das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen aufsuchen, um hier mit Ministerin Gebauer über die weiteren Maßnahmen zum Infektionsschutz an unseren Schulen zu sprechen“, fordert Schahina Gambir die Bundestagswahlkandidatin der GRÜNEN im Mühlenkreis.

Der Mühlenkreis hat leider immer noch besorgniserregende hohe Inzidenzwerte, in der Gemeinde Hüllhorst und der Stadt Espelkamp liegt der Wert bei über 300.
Es ist schwer vorzustellen, dass in den Corona Hotspots schon in zwei Wochen wieder Schulunterricht in Präsenz stattfinden soll. Sichergestellt werden muss kurzfristig die ausreichende Ausstattung mit FFP2 Masken für alle Bediensteten an den Schulen und Kitas.

Außerdem fordern wir, dass Frau Gebauer von ihrer Anordnung des vollständigen Präsenzunterrichtes ab Februar abkehren muss und nicht die Schülerinnen und Schüler in die teils zu kleinen Klassenräumen und ohne Luftfilter in den Unterricht schickt.

Wir fordern die Landesregierung auf, endlich zu handeln! Nur eine langfristige Strategie kann alle Schülerinnen und Schüler mitnehmen. Besonders in den Corona Hotspots muss die Möglichkeit des Hybridunterricht geschaffen und die Schülerzahlen im Präsenzunterricht entzerrt werden.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld