Zu gut für die Tonne

Britta Haßelmann, grüne Bundestags-Spitzenkandidatin in NRW und Jana Sasse, grüne Bundestagskandidatin für Minden-Lübbecke I unterstützten die Aktion „Lebensmittelverschwendung stoppen – Zu gut für die Tonne“ am Infostand der GRÜNEN Petershagen.

Denn mehr als acht Millionen Tonnen Lebensmittel landen pro Jahr im Müll. „Das ist vermeidbar. Lebensmittelverschwendung verursacht nach wie vor soziale und ökologische Probleme“, betonen Britta Haßelmann und Jana Sasse. „Wir fordern von der Bundesregierung, eine gesetzliche Initiative, zur Verringerung der Lebensmittelverluste in Deutschland zu erarbeiten. Es müssen verbindliche Reduktionsziele für Lebensmittelproduktion und Handel eingeführt werden. Überflüssige Handels- und Qualitätsnormen (zum Beispiel für „zu kleine“ Äpfel) sind zu überprüfen. Und die Ernährungsbildung an Schulen und Kitas muss weiter gefördert werden, um Wertschätzung für Lebensmittel zu vermitteln.“

Mit Mitgliedern des GRÜNEN Ortsverbandes Petershagen verschenkten sie Lebensmittel an die Bürgerinnen und Bürger, die ansonsten in der Mülltonne gelandet wären.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld