Die GRÜNE Kandidatin aus Minden-Lübbecke, Schahina Gambir, erringt Platz 19 auf der GRÜNEN Landesliste

Am letzten Wochenende haben die nordrhein-westfälischen GRÜNEN ihre Reserveliste zur Bundestagswahl gewählt. Unsere GRÜNE Kandidatin aus Minden-Lübbecke, Schahina Gambir, errang mit einer bewegenden und engagierten Rede den aussichtsreichen Platz 19 auf der Landesliste.

 

Hierbei setze sich Schahina Gambir mit 66,2 % der Stimmen erfolgreich gegen zwei weitere Kandidatinnen für den Platz 19 durch: „Ich bin sehr dankbar für das tolle Ergebnis und das Vertrauen in mich. Nun freue ich mich auf einen knallgrünen Sommer, in dem ich mit aller Kraft für eine Gesellschaft kämpfen werde, in der alle gesehen und gehört werden.“, so Gambir.

 

Der GRÜNE Vorstand des Keisverbands Minden-Lübbecke gratuliert zum Wahlergebnis, dazu der Kreissprecher Benjamin Rauer: „Wir sind sehr glücklich Schahina auf ihrem Weg nach Berlin begleiten zu dürfen und freuen uns schon auf einen gemeinsamen Wahlkampf im Mühlenkreis!“.

 

Von Freitag bis Sonntag stellten sich unter strengsten Schutz- und Hygienemaßnahmen die Kandidatinnen und Kandidaten auf dem hybriden Parteitag vor. Im Anschluss der jeweiligen Reden wählten 290 Delegierte ihr Personal für die diesjährige Bundestagswahl. Mit 80 ge-wählten Delegierten handelt es sich um die längste Liste in der Geschichte des NRW- Landesverbands.

 

Die GRÜNEN in OWL können nun auf vier Bundestagsabgeordnete hoffen.