Klimaschutz können alle Menschen

Liebe Menschen,

seit 22 Jahren bin ich nun auf dieser Welt, verortet und beheimatet im schönen Landkreis Minden- Lübbecke. Nach dem Abitur habe ich meine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement im Jahr 2017 erfolgreich abgeschlossen. Um mein Lehramtsstudium unabhängig zu finanzieren, arbeite ich für das Kreisbüro der Grünen in Minden.

Gerade wir jungen Menschen müssen doch ein Interesse daran haben, wie wir unsere Zukunft hier auf diesem Planeten und besonders in unserem Land gestalten wollen. Ich habe für mich entschieden, dass die Ziele der Grünen meinen Lebensvorstellungen von einer besseren Welt am nächsten kommen. Davon möchte ich auch Sie überzeugen.

Klimaschutz können allen Menschen!

Wir müssen uns von den alten Zöpfen Kernenergie und fossile Brennstoffe trennen. Alternative Energien wie Solar- und Windkraft, aber auch Erdwärme, stellen eine zeitgemäße und sinnvolle energetische Zukunft für uns und die nachfolgenden Generationen dar. Selbst in unserem Kreisgebiet sind einige Windräder in Betrieb, die ebenso wie die Photovoltaikanlagen auf vielen Dächern der Region zuverlässig und unermüdlich saubere Energie produzieren. Je mehr Menschen erkennen, dass die Abkehr vom Althergebrachten unabdingbar ist, umso eher haben wir die Chance auf eine saubere und sichere Zukunft. Die Nähe des Kreises Minden-Lübbecke zum Kernkraftwerk Grohnde sollte uns besonders sensibel für die Gefahren der Kernenergie machen. Wenn wir uns gemeinsam engagieren, werden die großen Energiekonzerne umdenken müssen!

Flüchten will keiner!

Mir liegt die Bekämpfung der Fluchtursachen aus persönlichen Gründen sehr am Herzen. Durch meine Großmutter habe ich das Elend von Flucht und Vertreibung schon als Kind erzählt bekommen. Das hat mich so nachhaltig beeindruckt, dass ich mich ab dem Jahr 2014 aktiv in der Geflüchtetenhilfe eingebracht habe. Dort habe ich Menschen kenngelernt, die trotz schwerer Schicksalsschläge mit offenen Gesichtern und Herzen Teil unserer Gesellschaft werden wollen. Sie sind eine Bereicherung unserer vielfältigen Gesellschaft.

Um die Menschen in den Krisenregionen dieser Welt zu schützen und sie vor dem Schicksal der Vertreibung zu bewahren, bedarf es unter anderem einer Gesetzgebung, die sich inhaltlich mit der Ausfuhr von Waffen aller Art beschäftigt. Wir müssen die Rüstungslobby in ihre Schranken verweisen und im Sinne der Menschen, die noch in Unfrieden und Unterdrückung leben, die Waffen gegen Diplomatenkoffer austauschen.

Jana Sasse

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld